Welche Lage hat deine Gebärmutter

„Die Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) gehört gegenwärtig sowohl in Deutschland als auch international zu den häufigsten gynäkologischen Eingriffen. … Dabei sind die häufigsten Gründe Myome (Muskelknoten) der Gebärmutter, eine sehr starke Regelblutung (Hypermenorrhoe) oder eine Gebärmuttersenkung. Für diese Erkrankungen bzw. Beschwerden gibt es auch andere Therapiemöglichkeiten, so dass hier Vor- und Nachteile einer Operation gegeneinander abgewogen werden müssen...“
Das schreibt das RKI in „Zahlen und Trends aus der Gesundheitsberichterstattung des Bundes“.

lage der Gebärmutter

Ich finde es erschreckend, wie viele Hysterektomien bei gutartigen Beschwerden durchgeführt werden. Es ist ein Geschäft – das sollte man nicht vergessen. Zwischen 3000 – 5000 € bekommt ein Krankenhaus dafür. Noch erschreckender finde ich, dass Gynäkologen ihre Patientinnen nicht aufzuklären scheinen, dass es Therapiemöglichkeiten gibt, die über die Einnahme der Pille hinausgehen.

Die Lage deiner Gebärmutter ist von größter (!) Bedeutung!
Eine nach hinten geneigte und ggf. sogar gekippte Gebärmutter kann maßgeblich Beschwerden verursachen: Starke Menstruationsblutung, Myome, Rückenschmerzen mit Ausstrahlungen zB. in die Beine. Eine nach hinten geneigte/gekippte Gebärmutter wird nicht optimal durchblutet, es gibt einen Blutstau, sie drückt Richtung Rektum auf deinen Steiß und die vielen Nerven, die dort entspringen. Und da somit alles nach hinten zieht, kann die Blase über kurz oder lang auch Probleme bekommen. Dein Körper ist ein zusammenhängendes System.
Eine nach vorne geneigte, ggf. sogar gekippte Gebärmutter kann sich stark auf deine Blase auswirken: zB. das Gefühl, ständig auf Toilette zu müssen, obwohl nicht Blase gar nicht gefüllt ist.

Anhand deines Cervix (Gebärmutterhals) kannst du ertasten, in welcher Position deine Gebärmutter liegt.

Das kann man alles mit Körperarbeit behandeln!
Behandlungen können dir bei Beschwerden helfen und genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger ist es, dass auch DU dich anfasst und dein Gewebe lernst, zu bewegen. Der Körper kann sich jederzeit grundlegend verändern.

Also: Sei lieb zu dir! Und begibt dich auf eine Reise, dich un deinen Körper besser kennenzulernen.

 

Ava Bonam
Heilpraktikerin für Frauenheilkunde & emotionsfokussierte Körpertherapie

Du findest meine Naturheilpraxis auch auf Instagram unter @goldlilie_naturheilpraxis

◊ Für Termine und mehr Informationen zu meinen Behandlungen besuche meine Website: www.goldlilie.de

-----

Rechtlicher Hinweis

Die Inhalte dieser Seite dienen der Aufklärung in verschiedenen medizinischen Bereichen. Du solltest diese Seite aber nicht als alleinige Informationsquelle oder Inhalte als therapeutischen oder medizinischen Rat nutzen. Wende dich bei gesundheitlichen Beschwerden bitte immer an einen anerkannten Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker und nimm auch bitte keine Medikamente oder Heilkräuter ohne Rücksprache mit deinem Arzt oder Therapeuten ein.